16. Januar 2019

Aktuelle Stunde: Hilfe für Wohnungslose statt Verdrängungspolitik am Bahnhof

Titel der Aktuellen Stunde (Stadt):

Platzverweise und beschlagnahmte Schlafsäcke im Winter: Hilfe für Wohnungslose statt Verdrängungspolitik am Bahnhof

Begründung: Am 9. Januar berichtete buten un binnen ausführlich über die repressive Praxis gegen Wohnungslose am Hauptbahnhof: Dort werden Schlafsäcke beschlagnahmt und längerfristige Aufenthaltsverbote ausgesprochen, sodass Bedürftige teilweise die karitativen Angebote am Bahnhofsplatz - wie der Suppenausgabe – nicht wahrnehmen können. Betroffene bezeichnen diese Praxis als „massive Vertreibungspolitik, ohne den Menschen eine Alternative zu bieten".

Claudia Bernhard, Kristina Vogt und Fraktion DIE LINKE